gold silver
mailing paying
home

Entwicklung des Produktionsverhältnisses und Preise, des Goldes und des Silbers seit 1900.

pdf

Es ist interessant, die Graphik des Verhältnisses der Produktion des Goldes und des Silbers anzuschauen, um es mit jenem des Verhältnisses des Preises für Gold und für Silber seit 1900 zu vergleichen. Es kommt nicht hier in Frage zu erklären, weswegen von dieser Divergenz, aber soeben ihre Existenz mitzuteilen.

I. Entwicklung des Verhältnisses der Produktion des Silbers und des Goldes seit 1900.

A) Anstieg der Gold- und Silberproduktion.
- Die weltweite Produktion von Gold im Jahre 1900 betrug 386 Tonnen und die Geldproduktion von 5400 Tonnen. Im Jahre 2003 beträgt die Goldproduktion 2593 Tonnen und die Geldproduktion von 18.525 Tonnen.

B) Kontinuierlicher Rückgang der Geldproduktion hinsichtlich der Goldproduktion.
. Die Im Jahre 1900 gibt es 14 Mal mehr produziertes Geld als von Gold und im Jahre 2003, er dort nur 7 Mal mehr als Produktgeld hinsichtlich des Goldes Goldproduktion mit 7.3 von 1900 bis 2003 und die Geldproduktion durch 3.4 ist multipliziert worden.
Es gibt einen kontinuierlichen Anstieg der Gold- und Silberproduktion, aber die Produktion des Geldes ist viel weniger schnell fortgeschritten als jene des Goldes.


II) Entwicklung des Verhältnisses des Preises für Gold und für Silber seit 1900.

A) Anstieg des Verhältnisses der Preise zwischen dem Gold und Silber.
Seit 1900 ist das Verhältnis der Preise von der Zone der 30 (1 Kilogramm Gold = 30 Kilogramm Silber) bis 63 übergegangen, (1 Kilogramm Gold = 63 Kilogramm Silber).

B) Der Wert des Silbers hinsichtlich des Goldes seit 1900.
-Es hat 2 gegeben übergang über 80 (96 im Jahre 1940 und 1941; und 90 in 1990) und zwei übergang unterhalb 20 (1918 und 1970).
- Das Verhältnis, Gold und Silber entwickelt sich in einem Kanal, der zwischen 20 und 80 seit 1900 umfaßt wurde.
Das Verhältnis des Preises zwischen dem Gold und dem Silber ist momentan in der hohen Zone (über 60) und das durchschnittliche Verhältnis seit 1900 beträgt 47.

III. Der Silberpreis fällt hinsichtlich des Goldes, und die Silberproduktion schreitet weniger schnell fort als jene des Goldes.

A) Rückgang des Silberpreises, während die Produktion weniger schnell wächst als jene des Goldes.
Es ist fremd, daß der Silberpreis hinsichtlich des Goldes fällt, während die Silberproduktion weniger schnell fortschreitet als jene des Goldes.

B) Gewicht der Silberproduktion im Preis für Silber hinsichtlich des Goldes.
Wir merken hier, daß die jährliche Silberproduktion in der Welt nicht direkt auf dem Verhältnis beeinflußt, aber und Silber, da die Silberproduktion weniger schnell wächst als jene des Goldes, und jedoch sein Preis hinsichtlich des Goldes fällt.
Es ist sehr erstaunlich, diese Divergenz zwischen dem Verhältnis des Preises für Gold und für Silber und, dem Verhältnis der Produktion seit 1900 aufzudecken.

Um zu schließen fällt der Silberpreis hinsichtlich jenes des Goldes, während die Silberproduktion weniger schnell fortschreitet als die Goldproduktion.
Der Silberpreis ist das Ergebnis seiner Verfügbarkeit (Herstellungskosten, Verhältnis von 60) und nicht seiner Seltenheit (er ist weniger seltenes heute 5 Mal als das Gold, aber er zahlt sich 63 Mal weniger teuer).
Ich werde in einem nächsten Artikel die Gründe dieser Divergenz und seiner Auswirkungen auf die Entwicklung der Silberpreise erklären.

Dr Thomas Chaize

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

raw material
other
mailing free
dani2989 logo